Präsentation des Veranstaltungsplakats zum HBF Final Four 2015

HBF-Frauen-Final4Handball. Nix für Püppis“ – so lautet das freche Motto der Werbe-Kampagne zum HBF Final Four 2015 in Hamburg. Vor prächtiger Kulisse und schönstem Sonnenschein präsentierten die Ulrika Agren und Marcella Deen (Buxtehuder SV) an der Hamburg Binnenalster das von der Kreativ-Agentur The Potentialist entworfene Veranstaltungsplakat zur diesjährigen Endrunde um den DHB-Pokal der Frauen und der Deutschen Meisterschaft der weiblichen A-Jugend. Das Top-Event des deutschen Frauenhandballs findet am 15./16. Mai in der Sporthalle Hamburg statt.


HBF-Frauen-Final4Vor der berühmten Fontaine der Binnenalster und dem Jungfernstieg im Hintergrund posierte das Kreisläufer-Duo des Buxtehuder SV gemeinsam mit Philip Sunkel, Geschäftsführer von The Potentialist, mit dem knalligen Final4-Plakat. „Das Motiv gibt einen Vorgeschmack auf das, was die Besucher und Fans am Himmelfahrts-Wochenende in Hamburg erwartet: die einmalige Kombination aus packenden Handballspielen und touristischen Highlights. Hamburg als Austragungsort auch für das Final Four der Frauen ist einfach großartig“, schwärmt Peter Prior, Manager des ausrichtenden Buxtehuder SV. Und auch die schwedische Nationalspielerin in Diensten des BSV, Ulrika Agren, freut sich auf das Event in ihrer Wahlheimat: „Ich lebe seit zwei Jahren in Hamburg und liebe diese Stadt. Dass wir die Pokalendrunde hier spielen können, ist genial.“
Entsprechend hätte das Motto für die Final4-Kampagne auch „Spitzenhandball in einer der schönsten Städte Deutschlands“ heißen können. Gemeinsam mit der Kreativ-Agentur The Potentialist hat man sich allerdings für ein leicht provokantes Motto entschieden. Den Hintergrund erläutert Philip Sunkel, Geschäftsführer von The Potentialist: „Völlig zu Unrecht wird Frauenhandball in der Öffentlichkeit oft belächelt. Mit der Kampagne „Handball. Nix für Püppis.“ positionieren wir das Premium-Event des deutschen Frauenhandballs so wie es in Wirklichkeit ist: professionell, dynamisch und sehr kämpferisch. Wir hoffen mit dieser Kampagne möglichst viele sportbegeisterte aus ganz Deutschland nach Hamburg zu locken. So kann sich jeder live ein Bild davon machen, dass Frauenhandball auf diesem Top-Niveau definitiv nichts für Püppis ist.“
Im gleichen Zuge mit der Vorstellung des Plakats ist die offizielle Veranstaltungs-Website online gegangen. Unter www.final-4.de finden Fans und Pressevertreter alle wichtigen Informationen rund um das HBF Final Four 2015. Besonders froh ist man auf Seiten der Organisatoren, dass die Internet-Adresse aus dem letzten Jahr übernommen werden konnte. „Uns war besonders wichtig, dass sich die Fans nicht schon wieder an etwas neues gewöhnen müssen. Ein Dank geht dabei an die Agentur Unikumarketing, die das Final Four in Leipzig umgesetzt hat und hervorragend mit uns zusammenarbeitet“, sagt Thorsten Sundermann von der Handball-Marketing Buxtehude. Neben News und Informationen auf der Website wurde auch ein Social-Media-Bereich eingerichtet, in dem sich die Handball-Fans aus ganz Deutschland austauschen können und sollen. Außerdem sind Gewinnspiele und weitere Fan-Aktionen geplant.