Allgemein

Spielbetrieb in Hamburg-Liga Männer und Frauen ausgesetzt

Der Spielbetrieb in der Hamburg-Liga Männer und Frauen wird vorübergehend ausgesetzt. Wie in allen anderen unteren Spielklassen wird eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs spätestens Anfang des nächsten Jahres angestrebt.

Eingeschränkter Spielbetrieb im HHV

Das Erweiterte Präsidium des Hamburger Handball-Verbands hat angesichts der aktuellen Entwicklungen in der COVID-19-Pandemie und der Bedenken vieler Vereine auf einer außerordentlichen Sitzung am heutigen Mittwochabend getagt.

Im Spannungsfeld zwischen dem Wunsch vieler Vereine und Sportlerinnen und Sportler, weiter Handball spielen zu können und der sozialen Verantwortung, Kontakte zu reduzieren, wurden folgende Entscheidungen einstimmig getroffen:

  1. Der Spielbetrieb in den Hamburg-Ligen bei den Erwachsenen und in der Jugend sowie in der Gruppe 1 der E-Jugend soll wie geplant durchgeführt werden. Sollten einzelne Mannschaften dieser Ligen nicht teilnehmen wollen, ist eine Abmeldung bis Freitag, den 23. Oktober 2020, 12 Uhr ohne Geldbuße möglich.
  2. In allen anderen Spielklassen des Hamburger Handball-Verbands wird der vorgesehene Spielbetrieb vorübergehend ausgesetzt.
  3. Die weitere Entwicklung wird permanent beobachtet und neu bewertet. Angestrebt wird eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs spätestens Anfang des nächsten Jahres.

Trauer um Heinz Singer

 SV Polizei HamburgHamburger Weltmeistertorwart starb im Alter von 97 Jahren

Heinz Singer war Torwart der Mannschaft des SV Polizei Hamburg, die in der ersten Hälfte der 1950er Jahre den Handballsport in Deutschland dominierte. Von 1950 bis 1953 gewann die Mannschaft die deutsche Meisterschaft im Hallenhandball, von 1951 bis 1953 und 1955 siegten die Hamburger im Feldhandball. Von 1952 bis 1956 spielte Singer in zehn Feldhandball-Länderspielen für die Deutschen Handballnationalmannschaft. 1952 und 1955 gewann Singer mit der deutschen Mannschaft den Weltmeistertitel.

Kategorie: 

Neu in der Geschäftsstelle: Christine Müller

Christine MüllerSeit September 2020 gibt es ein neues Gesicht auf der Geschäftsstelle. Christine Müller hat die Buchhaltung von unserer langjährigen Mitarbeiterin Agnieszka Fridhi übernommen. Die Vereinsarbeit kennt sie bereits aus vielen Perspektiven „Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und die speziellen Herausforderungen der Verbandsarbeit“, so Müller.

Kategorie: 

Einberufung Verbandstag 2020

Aufgrund der Corona-Pandemie musste der für April geplante Verbandstag verschoben werden und wir freuen uns, nun herzlich zum Verbandstag am Samstag, den 14. November 2020 um 10:00 Uhr in die Handballhalle des Landesleistungszentrums, Eulenkamp 75, 22049 Hamburg einladen zu können. Die Tagesordnung und weitere Infos findet Ihr anbei.

2020 - Verbandstag - Einberufung 2020 - Verbandstag - Einberufung
Kategorie: 

Dirk Madaus verstorben

BUXTEHUDER TAGEBLATT/Jan Iso JürgensWir haben die traurige Pflicht, die Nachricht zu überbringen, dass Dirk Madaus am 15. August 2020 verstorben ist.

Dirk Madaus war über viele Jahre Spieler beim Hammer TV (von 1962-1971 auf Großfeld) und seit 1971 Spieler bei der HT 16 und dem TSV Wandsetal. Seit 1962 war Dirk Madaus als Kampfrichter in Hamburg aktiv, von 1975 bis 2005 als DHB-Kampfrichter und danach als Zeitnehmer/Sekretär in der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein bis zum Saisonabbruch 2020. Höhepunkte waren Einsätze bei Bundesligaspielen des Buxtehuder SV, des Hamburger SV und des HSV Hamburg, Länderspielen, der Männer-B-WM, der Frauen A-WM, Europacupspielen des Buxtehuder SV, Pokalendspielen des DHB-Frauenpokals und des Männerpokals und als Schiedsrichter-Betreuer bei der Handball-WM 2007 in Hamburg. Seit 1970 war Dirk Madaus Schiedsrichter, davon 25 Jahre in der Hamburger Oberliga.

Von Mitte der 70er Jahre bis 2009 war er außerdem Referent für Zeitnehmer/Sekretäre des HHV, danach unterstützte er seine Frau bei der Aus- und Weiterbildung. Innerhalb dieser Zeit war er auch lange Jahre Vorsitzender des BSA Alster.

Für seine Verdienste um den Handballsport in Hamburg erhielt Dirk Madaus die goldene Ehrennadel des Hamburger Handball-Verbands.

Dirk Madaus hinterlässt seine Frau Martina, einen Sohn und ein Enkelkind. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie

Kategorie: 

Deutschland wirft sich warm – der Weltrekord

Deutschland wirft sich warm – der WeltrekordUnter dem Slogan „Deutschland wirft sich warm – der Weltrekord“ wird es am Samstag, den 12.09.2020, einen bundesweiten Wettbewerb geben, an dem alle Handballmannschaften teilnehmen können. Dieser Wettbewerb ist vom Handballverband Schleswig-Holstein initiiert worden und wir wollen uns beteiligen. Gemeinsam Handballgeschichte schreiben – deine Mannschaft für deinen Verein. Seid ihr bereit, einen Guinness-World-Records–Weltrekord aufzustellen?

Informationsschreiben Informationsschreiben
Anmeldeformular Anmeldeformular
Richtlinien Richtlinien
Logbuch Logbuch
T-Shirt-Design T-Shirt-Design
T-Shirt-Bestellung T-Shirt-Bestellung
Kategorie: 

Stellenausschreibung HHV-Geschäftsstelle / Buchhaltung

Im Anhang findet ihr eine Stellenausschreibung des HHV für die Geschäftsstelle.

Stellenausschreibung HHV - Buchhaltung Stellenausschreibung HHV - Buchhaltung
Kategorie: 

Freiwurf Hamburg Liga erhält 185 Bälle von Cella Logistik

Übergabe Bälle von Cella Logistik an Freiwurf Hamburg LigaBälle gehören ins Tor, nicht in die Tonne!

Unter diesem Motto erhielt die Freiwurf Hamburg Liga des Hamburger Handball-Verbandes am Dienstag 185 Bälle von der Firma Cella Logistik GmbH, einer Tochter der Hummel Gruppe. Bereits im Februar 2019 startete das Unternehmen das Projekt „Bälle gehören ins Tor, nicht in die Tonne“, bei dem Bälle mit kleineren Mängeln aus dem Retourenprozess genommen und vor der Vernichtung gerettet werden. Schon 24 unterschiedliche Projekte in Norddeutschland profitierten von der Aktion und an die Freiwurf Hamburg Liga konnte nun der 1.005 gerettete Ball übergeben werden.

Kategorie: 

Netzwerktreffen Inklusion verschoben

Aufgrund der aktuellen Situation haben der Deutsche Handballbund und der Hamburger Handball-Verband beschlossen, das für den 12./13. Juni 2020 geplante Netzwerktreffen Inklusion 2020 zu verschieben. Geplant ist, sofern die Gesamtlage in Deutschland das zulässt, die Veranstaltung im Herbst nachholen zu können. Informationen zu einem möglichen neuen Termin sowie zum Anmeldeprozess für die Veranstaltung werden zu gegebener Zeit bekannt gegeben. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frederik Wöhler (frederik.woehler [at] dhb.de).

Kategorie: 

Seiten

Allgemein abonnieren