Bundesliga und 3. Liga

DHB-Pokalfinale: Miss Germany 2014 hat die Halbfinalpaarungen des Final 4-Turniers in Hamburg gezogen

Im Rahmen einer heutigen Pressekonferenz der DKB Handball-Bundesliga, die in der O2 World Hamburg stattfand, wurden folgende Halbfinalpaarungen für das Final 4-Turnier um den DHB-Pokal 2013/14 ermittelt:

MT Melsungen vs. Füchse Berlin
Rhein-Neckar Löwen vs. SG Flensburg-Handewitt

JBLH: A-Jugend aus Buxtehude strebt das DM-Viertelfinale an

Am kommenden Sonntag, 23. Februar,  geht es für die weibliche A-Jugend des Buxtehuder SV in der Jugend-Bundesliga Handball (JBLH) weiter. Um 16 Uhr empfängt der Bundesliga-Nachwuchs des BSV in der Halle Nord den TV Oyten zum Achtelfinale um die Deutsche Meisterschaft. Der Gewinner dieser Partie zieht direkt ins Viertelfinale ein, da das Achtelfinale aus terminlichen Gründen in nur einer Partie ausgespielt wird.

Vorverkaufs-Start für das Europapokal-Viertelfinale

Am Samstag (14. Februar) startet der Buxtehuder SV den Vorverkauf für das Viertelfinal-Rückspiel im EHF Cup Winner´s Cup gegen den russischen Vizemeister Rostov-Don. Die Partie findet am Samstag, 8. März um 16 Uhr in der Halle Nord statt. In der Runde der letzten Acht muss der BSV zunächst auswärts antreten, das Hinspiel im rund 2.700 Kilometer entfernten Rostov findet am Samstag, 1. März um 17 Uhr Ortszeit (14 Uhr MEZ) statt.

HSV-A-Jugend hält Verfolger auf Distanz

HSV-JuniorteamsDie HSV-A-Jugend konnte auch das zweite Heimspiel in 2014 erfolgreich gestalten. Gegen den ASV Senden gelang ein 30:25 Sieg.

Europapokal: BSV trifft im Viertelfinale auf Rostov-Don (Russland)

„Schlimmer hätte es nicht kommen können“, lautete der erste Kommentar von BSV-Trainer Dirk Leun auf die Auslosung des Viertelfinals im EHF Cup Winners‘ Cup am Dienstag Vormittag. Der Buxtehuder SV trifft auf den russischen Vertreter Rostov-Don, rund 550 Kilometer nördlich des Olympia-Ortes Sotschi gelegen. Das Hinspiel findet am 1./2. März in Russland statt, das Rückspiel in Buxtehude voraussichtlich am Samstag, 8. März (16 Uhr).

Dieses Spiel hat Geschichte(n) geschrieben

Das Achtelfinal-RüBildckspiel des Buxtehuder SV im Cup Winners‘ Cup am vergangenen Samstag wird als eins der größten Spiele in die BSV-Annalen eingehen. Es war ein Spiel mit vielen Superlativen, ein Spiel, das gleich mehrere interessante Geschichten geschrieben hat:

 

 

Buxtehude blickt gespannt nach Wien

Nach dem 31:22-Sensationssieg im Achtelfinal-Rückspiel gegen Érd HC und dem nicht für mögliche gehaltenen Einzug ins Viertelfinale des EHF Cup Winners‘ Cup wartet der Buxtehuder SV nun auf seinen nächsten Gegner. Die Auslosung erfolgt am Dienstag, 11. Februar in der EHF-Zentrale in Wien. Als letztes Team erreichte Dänemarks Spitzenteam Viborg HK am Sonntag Abend die Runde der letzten Acht.

Die Viertelfinals werden am 1./2. und 8./9. März gespielt, folgende Vereine kommen als Gegner des Buxtehuder SV in Frage:

Zwei harte Matches auf Augenhöhe

Der Erfolg in der Bundesliga gegen die HSG Bensheim/Auerbach vom Mittwoch Abend war schnell abgehakt, es gilt zu regenerieren und Kraft zu tanken für eine weitaus anspruchsvollere Aufgabe. Am Samstag, 1. Februar tritt der Buxtehuder SV beim ungarischen Vertreter Érd Handball-Club zum Achtelfinal-Hinspiel des EHF Cup Winner´s Cup an. Anwurf im „Érd Sportcsarnok és Uszoda“ ist um 15.30 Uhr. Zum Spiel wird es einen Liveticker auf der BSV-Website unter www.bsv-live.de geben.

BSV löst Pflichtaufgabe gegen Bensheim souverän

Der Buxtehuder BildSV ist seiner Favoritenrolle gegen den Tabellenletzten HSG Bensheim/Auerbach gerecht geworden und hat das Bundesliga-Heimspiel mit 33:16 (19:6) gewonnen. Schon zur Halbzeit hatte der BSV einen beruhigenden Vorsprung herausgespielt, sodass Trainer Dirk Leun seinen Spielerinnen im Hinblick auf das schwere Europapokal-Spiel am Samstag in Ungarn Pausen geben konnte.

Buxtehudes heißer Tanz auf drei Hochzeiten

Das Final-Four im DHB-Pokal erreicht, die vermeintliche Pflichtaufgabe in der Bundesliga vor der Brust, das Europapokal-Achtelfinale vor Augen. Innerhalb von nur sieben Tagen tritt der Buxtehuder SV in gleich drei Wettbewerben an – eine große Herausforderung, der sich BSV-Trainer Dirk Leun und seine Mannschaft in diesen Tagen zu stellen haben.

Seiten

Bundesliga und 3. Liga abonnieren