Anti-Doping

Doping ist ein Dauerthema im Leistungssport. Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht neue Enthüllungen, Verdächtigungen und Geständnisse in der Medien-Berichterstattung auftauchen. Die Auswirkungen des weltweiten Anti-Doping-Kampfes bekommen die Athletinnen und Athleten regelmäßig zu spüren - mit Trainings- und Wettkampfkontrollen, Verhaltensregeln und Aufklärungsmaßnahmen. Im Kern geht es dabei immer wieder um zwei zentrale Motive: Sportlerinnen und Sportler, die dopen, gefährden ihre Gesundheit und betrügen zudem Konkurrenz und Gesellschaft.

Unsere jungen Talente sollen bereits jetzt eine ausreichende Aufklärung genießen, um dadurch wertvolle Tipps für den Sport-Alltag und die Vorbereitung auf eine mögliche Leistungssportkarriere zu erhalten. Weitere Broschüren, Flyer etc. sind direkt bei Landestrainer Gert Adamski erhältlich.

Gemeinsam gegen DopingWir stehen für sauberen Sport. Daher unterstützen wir alle zielführenden Aktivitäten in der Anti-Doping-Arbeit und engagieren uns in der Dopingprävention.

Als Teil des Netzwerkes GEMEINSAM GEGEN DOPING vertreten wir Werte wie Fairplay und Chancengleichheit und setzen uns für die Gesundheit unserer Athletinnen und Athleten ein. Dazu arbeiten wir eng mit der Nationalen Anti Doping Agentur Deutschland (NADA) zusammen. Denn nur so können wir die positiven Werte des Sports schützen. Im Rahmen von GEMEINSAM GEGEN DOPING bieten wir Athletinnen und Athleten, Trainerinnen und Trainern, Eltern sowie allen weiteren Interessierten wichtige Hilfestellungen für sauberen Sport an.

Online-Angebote

www.gemeinsam-gegen-doping.de bietet Zugang zu wichtigen Hilfestellungen (NADAmed, Beispielliste oder Kölner Liste®) und umfangreiche Informationen für alle Zielgruppen.

Auf der Seite www. nada.de finden sich alle relevanten Infos zum Regelwerk (NADA-Code), ADAMS oder den Meldepflichten für Testpool-Athletinnen und -athleten.

NADA-App – für unterwegs

NADAmed, Beispielliste, Kölner Liste® sowie aktuelle Warnmeldungen und weitere Informationen auf dem Handy