Frauen-WM 2017

Tag des Handballs am 19. März 2017: „Ein Tag für die ganze Familie“

Rolf Reincke, Präsident des Hamburger Handball-VerbandsDer Tag des Handballs am 19. März in Hamburg wirft seine Schatten voraus. Auch HHV-Präsident und DHB-Vizepräsident Rolf Reincke freut sich ganz besonders auf dieses einmalige Ereignis. „Der Tag es Handballs ist ein Tag für die ganze Familie und bietet jedem Interessierten tollen Sport“. erklärt Reincke. „Wir werden ein Jugendturnier veranstalten, Länderspiele der Frauen und Männer gegen Schweden sehen und, darauf freue ich mich ganz besonders, das Junioren-Länderspiel gegen die Auswahl Israels erleben – damit unterstreichen wir unsere Freundschaft mit einem Land, dessen Wohlergehen mir ganz besonders am Herzen liegt.“

Es lebe der Sport – 15 Freikarten für Frauen-Länderspiel am 7. Oktober zu gewinnen

DHB-Frauen-Nationalmannschaft - Foto Marco WolfAm Freitag, den 7. Oktober 2016 um 19 Uhr steht der Frauen-Nationalmannschaft des DHB ein echter Härtetest bevor. Auf dem Weg zur EHF EURO 2016 und der Weltmeisterschaft im eigenen Land wartet der EM-Zweite Spanien auf das deutsche Team.

Mit einem besonders lustigen und kreativen Teamfoto unter dem Motto „Es lebe der Sport“ könnt ihr die Mannschaft um Bundestrainer Michael Biegler mit 15 Freikarten beim nderspiel Deutschland - Spanien in der Hamburger Inselparkhalle unterstützen.

Exklusive „8 plus 2“-Teamticket-Aktion für das Länderspiel in Hamburg

DHB-Frauen-Nationalmannschaft - Foto Marco WolfDer EM-Zweite Spanien wird der erste Prüfstein für die Frauen-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes auf dem Weg zur EHF EURO 2016 und zur Weltmeisterschaft 2017 im eigenen Land. In der Hamburger Inselparkhalle trifft das Team von Bundestrainer Michael Biegler am 7. Oktober um 19 Uhr auf die Südeuropäerinnen – und ihr könnt mit eurem Team hautnah dabei sein! Mit der exklusiven „8 plus 2“-Team-Ticketaktion bekommt Ihr bei der Bestellung von acht Eintrittskarten zwei weitere Tickets gratis dazu!

Länderspiele gegen Spanien in Hamburg und Lingen: Jetzt Tickets sichern!

DHB-Frauen-Nationalmannschaft - Foto Marco WolfDer EM-Zweite Spanien wird der erste Prüfstein für die Frauen-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes auf dem Weg zur EHF EURO 2016 und zur Weltmeisterschaft 2017 im eigenen Land. In der Hamburger Inselparkhalle und der EmslandArena in Lingen trifft das Team von Bundestrainer Michael Biegler am 7. und 9. Oktober auf die Südeuropäerinnen.

Frauen-WM 2017: Halbfinale und Medaillenspiele in Hamburg

Handball-WM Frauen 2017Die nächste Phase auf dem Weg zur Frauen-Weltmeisterschaft 2017 ist erfolgreich abgeschlossen: Der Deutsche Handballbund hat der Internationalen Handball-Föderation als Spielorte Leipzig, Magdeburg, Bietigheim, Trier, Oldenburg und als Schauplatz von Halbfinale und Medaillenspielen Hamburg gemeldet. Dies hatten zuvor sowohl das DHB-Präsidium als auch das WM-Organisationskomitee einstimmig beschlossen.

Die krasse Emmy

Emily Bölk (Foto Janice Bücker)Sie ist 16 Jahre jung und fraglos der – im wahrsten Sinne des Wortes – „Shooting“-Star des deutschen Frauenhandballs: Emily Bölk vom Buxtehuder SV. FAZ-Mitarbeiter Frank Heike, auch als Autor für das Handball-Magazin (HM) tätig und zudem Mitglied unseres Kooperationspartners Medienmannschaft, hat das große Talent portraitiert – der HHV darf die HM-Geschichte übernehmen.

Es ist wirklich charmant, wie Emily Bölk ihr Unbehagen vor der Spanisch-Klausur am nächsten Morgen weglächelt. „Ich bin gut in Sprachen“, sagt sie fröhlich, „aber Spanisch, das liegt mir irgendwie nicht mehr so. Ich habe während meines Jahres in Dänemark kein Wort Spanisch gesprochen.“ Dieser sprachliche Rückstand aus der Saison 2012/2013 lässt sich kaum mehr aufholen. Allerdings ist kein besonders schlimmer Absturz zu befürchten – Emily Bölk hofft auf eine „schlechte Drei“, sieben Punkte also, und das spricht dafür, dass doch ein paar Vokabeln und ein wenig Grammatik hängen geblieben sind. Überhaupt sei sie eine gute Schülerin, erzählt Emily Bölk aus der elften Klasse des Buxtehuder Gymnasiums Süd. Vor allem jetzt, wo gut anderthalb Jahre vor dem Abitur die Problemfächer Physik und Chemie abgewählt sind.

Frauen-WM 2017 abonnieren