Spielbetrieb

AMTV Hamburg ist Hamburger Meister der Seniorenliga Ü40

BildIm Meisterschaftsendspiel besiegen die Männer aus Rahlstedt die HG Barmbek auswärts mit 16:20 (9:11) und verteidigen damit ihren Hamburger Meistertitel.

Dank einer konzentrierten, starken Leistung vor allem in der zweiten Halbzeit, konnte ein nie gefährdeter Sieg eingefahren werden.

Herzliche Glückwünsche an den AMTV Hamburg

Kategorie: 

Regionales Hygienekonzept für die Saison 2021/22 – Version 7

Mund-Nasen-SchutzIm Anhang findet ihr Version 7 des regionalen Hygienekonzepts des Hamburger Handball-Verbands für die Saison 2021/22, das vom Erweiterten Präsidium des HHV beschlossen wurde.

Regionales Hygienekonzept Saison 2021/2022 - Version 7 vom 10.03.2022 Regionales Hygienekonzept Saison 2021/2022 - Version 7 vom 10.03.2022

Gedenkminute wegen Angriff auf die Ukraine

KerzeDer Hamburger Handball-Verband verurteilt den Angriff Russlands auf die Ukraine und deren Bürgerinnen und Bürger auf das Schärfste. Es handelt sich dabei um einen schwerwiegenden Bruch des Völkerrechts. Diese kriegerische Handlung ist unvereinbar mit unseren ethischen Grundsätzen und den Werten, für die unser Sport steht.

Spielbetrieb am Wochenende in Hamburger Hallen

HandballGestern Abend hat der Hamburger Sportbund in einer Meldung verkündet, dass die Hamburger Bezirksämter alle staatlichen Sportanlagen am Wochenende wegen des Sturms schließen. Diese Meldung war insoweit falsch, als von der Schließung ausschließlich Außenanlagen betroffen sind.

Kategorie: 

Wiederaufnahme des Spielbetriebs

Handball mit MaskeDer Spielbetrieb im Hamburger Handball-Verband wird wieder aufgenommen. Dies hat das Erweiterte Präsidium des HHV in einer Sitzung am heutigen Montagabend (31. Januar) einstimmig beschlossen.

Auch wenn die Inzidenzen derzeit hoch sind, ist (Wettkampf-)Sport weiterhin politisch gewollt. Neue Einschränkungen für den Trainings- und Wettkampfbetrieb gibt es nicht. Der Hamburger Handball-Verband ist satzungsgemäß dazu verpflichtet, den Spielbetrieb zu ermöglichen und ist immer nach der Leitlinie verfahren, in seinen Vorgaben nicht über einschränkende Regelungen der aktuellen Landesverordnungen hinauszugehen. Vereinen und Mannschaften, die spielen wollen, soll diese Möglichkeit nicht genommen werden. Die verlängerte Winterpause konnte von allen am Spielbetrieb beteiligten Personen für Impfungen genutzt werden. Zudem konnten sich alle Vereine auf die Herausforderungen durch die geltende 2G-Plus-Regelung vorbereiten.

Unterbrechung des Spielbetriebs – Fortführung ab 5./6. Februar

Handball mit MaskeDas Erweiterte Präsidium des Hamburger Handball-Verbands hat am heutigen Abend in einer Sitzung entschieden, dass der Spielbetrieb bis einschließlich Sonntag, den 30. Januar 2022 unterbrochen wird. Am Wochenende 5./6. Februar soll der Spielbetrieb regulär und wie geplant wieder aufgenommen werden. Die im Januar ausfallenden Spiele werden durch den Verband neu angesetzt.

Entscheidung über Fortführung des Spielbetriebs am Montag

Handball mit MaskeDer Hamburger Senat hat vor dem Hintergrund des dynamischen Infektionsgeschehens unter Eindruck der Ausbreitung der Omikron-Variante verkündet, die bisherige 2G-Regelung weitgehend durch 2G-Plus ersetzen zu wollen. Dies soll insbesondere auch für den Sportbetrieb in geschlossenen Räumen im Hamburger Stadtgebiet gelten.

Spielpläne Saison 2021/22 – Rückrunde

BildSeit gestern sind alle Spielpläne bei Handball4all veröffentlicht.

In Dateiform wird der Spielplan nicht veröffentlicht. Es besteht aber natürlich weiterhin die Möglichkeit, Mannschaftsspielpläne für alle Teams eines Vereins herunterzuladen. Ebenso können Hallenspielpläne heruntergeladen werden.

Beide Downloadmöglichkeiten sind auch jederzeit über das Navigationsmenü unserer Website („Spielbetrieb“ - „Handball4all“ - „Mannschaftsspielpläne“/„Hallenspielpläne“) erreichbar.

Sollte sich der Fehlerteufel eingeschlichen haben, bitten wir um einen Hinweis an die Geschäftsstelle.

Kategorie: 

Fortführung des Spielbetriebs

Handball mit MaskeDer Spielbetrieb des Hamburger Handball-Verbands wird vorerst fortgeführt. Das Erweiterte Präsidium des HHV hat beschlossen, den Spielbetrieb nicht auszusetzen und von der Leitlinie, in seinen Vorgaben nicht über die einschränkenden Regelungen der aktuellen Landesverordnungen hinauszugehen, nicht abzuweichen. Trotzdem werden natürlich die Sorgen von Vereinen, Mannschaften und allen am Spielbetrieb beteiligten Personen ernst genommen. So wird die Lage immer wieder neu bewertet und ggf. kurzfristig reagiert werden.

Folgende Vorgabe gilt laut aktueller Corona-Verordnung für das Hamburger Stadtgebiet:

  • Für Zuschauer*innen gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.

Folgende Empfehlungen werden den Vereinen gegeben:

  • Es sollte möglichst auf Zuschauer*innen verzichtet werden, sofern nicht in der Sporthalle genügend Platz ist, um Begegnungen mit anderen Zuschauer*innen ohne Mindestabstand vermeiden zu können. Eltern von spielenden Kindern sowie betreuungsbedürftige Kinder von spielenden Eltern muss weiter der Zutritt zur Halle gewährt werden.
  • Vor den Spielen sollten Selbsttests aller am Spielbetreib aktiv und passiv Beteiligten in Eigenregie und als Selbstverpflichtung durchgeführt werden. Eine verbindliche 2G-Plus-Regel gibt es nicht.

Jugendliche ab 16 Jahren im 2G-Zugangsmodell

Hier gilt 2G-Regel - geimpft oder genesenAuf der Videokonferenz mit den Vereinen am gestrigen Abend wurde das Thema bereits kurz angesprochen: Der Hamburger Senat hat heute um 16 Uhr offiziell verlautbaren lassen, dass folgende Regel ab Samstag, den 4. Dezember 2021 gelten soll:

„Die bestehende Ausnahme für Kinder und Jugendliche im 2G-Zugangsmodell gilt nur noch für Personen unter 16 Jahren.“
Quelle: https://www. hamburg.de/coronavirus/15668458/2021-12-03-sk-corona-verordn…

Jugendliche ab 16 Jahren dürfen also ebenso wie Erwachsene ab morgen nur noch geimpft oder genesen die Sporthallen betreten.

Seiten

Spielbetrieb abonnieren