COVID-19-Pandemie

Jugendliche ab 16 Jahren im 2G-Zugangsmodell

Hier gilt 2G-Regel - geimpft oder genesenAuf der Videokonferenz mit den Vereinen am gestrigen Abend wurde das Thema bereits kurz angesprochen: Der Hamburger Senat hat heute um 16 Uhr offiziell verlautbaren lassen, dass folgende Regel ab Samstag, den 4. Dezember 2021 gelten soll:

„Die bestehende Ausnahme für Kinder und Jugendliche im 2G-Zugangsmodell gilt nur noch für Personen unter 16 Jahren.“
Quelle: https://www. hamburg.de/coronavirus/15668458/2021-12-03-sk-corona-verordn…

Jugendliche ab 16 Jahren dürfen also ebenso wie Erwachsene ab morgen nur noch geimpft oder genesen die Sporthallen betreten.

Regionales Hygienekonzept für die Saison 2021/22 – Version 4

Mund-Nasen-SchutzIm Anhang findet ihr Version 4 des regionalen Hygienekonzept des Hamburger-Handballverbands für die Saison 2021/22, das vom Erweiterten Präsidium des HHV beschlossen wurde.

Regionales Hygienekonzept Saison 2021/2022 - Version 4 vom 02.12.2021 Regionales Hygienekonzept Saison 2021/2022 - Version 4 vom 02.12.2021

Hinweise für den Spielbetrieb unter 2G-Bedingungen

CovPassCheckWir haben in dieser Woche das regionale Hygienekonzept des Hamburger Handball-Verbands überarbeitet und an die veränderten rechtlichen Rahmenbedingungen angepasst. Heute erhielten wir allerdings einen Anruf des Landessportamts der Freien und Hansestadt Hamburg, in der uns bereits für Montag eine neue Coronaverordnung angekündigt wurde. Wir werden also die Überarbeitung des Hygienekonzeptes auf die nächste Woche verschieben.

Wir weisen jedoch für den Spielbetrieb am kommenden Wochenende auf Folgendes hin:

  • Der Spielbetrieb wird aufrechterhalten.
  • Alle drei Landesverordnungen für Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen schreiben mittlerweile den 2G-Betrieb in den Sporthallen vor.
  • Die Hallen dürfen deshalb überall nur von Personen betreten werden, die geimpft oder genesen sind. Dazu zählen Sportler*innen, Trainer*innen, Physiotherapeut*innen, Schiedsrichter*innen und das Kampfgericht. Alle Personen unter 18 Jahren sind von der obligatorischen 2G-Regel ausgenommen. Für sie gilt die 3G-Regel. Eine Ausnahme gilt auch für diejenigen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können.
  • Hinweis: Die Frage, ob (ehrenamtlich tätige) Trainer*innen, Kampfrichter*innen und Schiedsrichter*innen als bei der Veranstaltung beschäftigte oder sonst beruflich tätige Personen von der 2G-Regel ausgenommen sind, ist derzeit noch nicht abschließend rechtlich geklärt. Es gibt hierzu auch in den betroffenen Bundesländern unterschiedliche Ansichten. Es dürfte für Vereine allerdings kaum möglich sein, bei der Einlasskontrolle zu entscheiden, ob ein Trainer als Ehrenamtler oder hauptberuflich Beschäftigter tätig ist. Wir können also derzeit nicht anders, als allen Vereinen zu empfehlen, nur geimpften und genesenen Personen den Zutritt zu gewähren (mit den geltenden Ausnahmen für Personen unter 18 Jahren und Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können).
  • Sofern ein digitaler Nachweis der Impfung, Genesung oder Testung (mit QR-Code) vorgelegt wird, muss dieser in Hamburg und Schleswig-Holstein mit einer entsprechenden App überprüft werden. In Schleswig-Holstein ist dafür die hierfür vom Robert Koch-Institut herausgegebene Anwendungssoftware CovPassCheck verpflichtend zu verwenden. In Hamburg wird die Verwendung dieser App empfohlen.
  • Wir empfehlen allen Vereinen, dafür Sorge zu tragen, dass auch Schüler*innen sich zusätzlich zu den Tests in der Schule vor Spielen am Wochenende aktuell testen (lassen).

Am nächsten Donnerstag, den 2. Dezember 2021 wollen wir am Abend eine Videokonferenz mit allen Vereinen zur aktuellen Lage abhalten. Eine Einladung dazu folgt separat.

2G-Regel im Indoor-Sport in Hamburg

Hier gilt 2G-Regel - geimpft oder genesenDer Hamburger Senat hat am 16. November 2021 beschlossen, ab kommenden Sonnabend, den 20. November 2021, eine 2G-Regelung für den Sport in geschlossenen Räumen zu erlassen. Dies betrifft auch den Trainings- und Spielbetrieb in Sporthallen auf Hamburger Stadtgebiet.

Der Hamburger Handball-Verband möchte den Spielbetrieb aufrechterhalten und fordert die Vereine deshalb auf, diese Regel im Spielbetrieb kurzfristig ab dem nächsten Wochenende umzusetzen.

  • Alle aktiv oder passiv am Spiel beteiligten Personen können bei Spielen auf dem Hamburger Stadtgebiet nur noch geimpft oder genesen am Spielbetrieb teilnehmen.
  • Zuschauer*innen dürfen die Halle nur geimpft oder genesen betreten.
  • Kinder und Jugendliche, die unter 18 Jahre alt sind, sind von dieser Regel ausgenommen.
  • Eine Ausnahme gilt zudem für Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können.

Heimvereine haben die Pflicht, Impfnachweise zu kontrollieren. Die Einsicht darf jedoch nicht dokumentiert werden. Um die Kontrolle der 2G-Nachweispflicht zu vereinfachen, können digitale Kontrollmöglichkeiten genutzt werden z. B. die App CovPassCheck vom Robert Koch-Institut.

Überarbeitetes Handout zum Spielbetrieb

Nach den Erfahrungen des ersten Wochenendes im Punktspielbetrieb haben wir das Handout zum Spielbetrieb für die Saison 2021/2022 noch einmal überarbeitet.

Handout zum Spielbetrieb 2021/22

Wir haben nach der Videokonferenz mit den Vereinen am vergangenen Donnerstag wie versprochen ein Handout mit Erläuterungen zu den wichtigsten erforderlichen Maßnahmen erstellt. Wir weisen noch einmal darauf hin, dass für alle Spiele das regionale Hygienekonzept des HHV und das lokale Hygienekonzept des Heimvereins sowie die jeweils aktuelle Corona-Verordnung des Landes, in dem das Spiel stattfindet, gelten.

Handout zum Spielbetrieb 2021/22 - Version 2 vom 16.09.2021 Handout zum Spielbetrieb 2021/22 - Version 2 vom 16.09.2021

Runde 2 der Hanniball-Challenge

Hanniball-ChallengeDie Hanniball-Challenge des DHB für E- und D-Jugendmannschaften sowie Kinder der 3. bis 6. Klasse geht in eine neue Runde. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Der 1. Spieltag der 2. Runde startet am 20. April. Zusätzlich wird das Angebot für Schulen, Handballvereine und alle Interessierten um eine Mini-Hanniball-Challenge für die 1./2. Klasse und Kindertagesstätten erweitert.

Flyer Hanniball-Challenge Flyer Hanniball-Challenge

Saison 2020/21 abgebrochen

Mund-Nasen-Schutz

Das Erweiterte Präsidium des Hamburger-Handball-Verbands hat folgende Entscheidung getroffen:

  • Die Saison 2020/2021 im Bereich des Hamburger Handball-Verbands wird abgebrochen.
  • Im Erwachsenenbereich gibt es keine Absteiger, Aufsteiger oder Meister. Die Saison 2021/2022 wird im Erwachsenenbereich in den Spielklassen und Staffeln gespielt, wie die Saison 2020/2021 geplant wurde.
  • Im Jugendbereich gibt es ebenfalls keine Meister. Eine Regelung zur Qualifikation und Spielklasseneinteilung für die Saison 2021/2022 wird zu gegebener Zeit erfolgen und mit den Vereinen abgestimmt.

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle in Corona-Zeiten

Die Geschäftsstelle ist aktuell aufgrund von Kurzarbeit unregelmäßig besetzt. Bitte platziert eure Anfragen an uns via E-Mail und wir melden uns zeitnah.

Bleibt gesund!

Euer HHV-Team

Saison 2020/21 bleibt bis mindestens Mitte März ausgesetzt

Mund-Nasen-SchutzDas Erweiterte Präsidium des Hamburger Handball-Verbands hat auf einer Online-Sitzung am Montagabend beschlossen, dass der Spielbetrieb bis mindestens zum Ende der Hamburger Frühjahrsferien (14. März 2021) ausgesetzt bleibt.

Seiten

COVID-19-Pandemie abonnieren